Konzeption

Unser Familienzentrum arbeitet kindzentriert in drei teiloffenen Gruppen. Ein wesentlicher Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit seit 2003 ist die Integration behinderter, wahrnehmungsgestörter und von Behinderung bedrohter Kinder (I-Kinder).

Das lebhafte, tägliche Miteinander zwischen Kindern, Eltern, pädagogischen Mitarbeitern und dem Träger ist von je her durch ein christliches Selbstverständnis geprägt. Es ist uns besonders wichtig, eine Atmosphäre der Geborgenheit und gegenseitiger Akzeptanz zu vermitteln, Verständnis für den Einzelnen, Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme, Erkennen von Ressourcen und Stärken sowie ein fantasievoller Umgang miteinander haben hierbei einen hohen Stellenwert.

Das Familienzentrum Martin Luther wird schon seit vielen Jahren von evangelischen Familien mit russischem Migrationshintergrund besucht, sie sind ein wichtiger Bestandteil der Ev. Coesfelder Kirchengemeinde und prägen auch unsere pädagogische Arbeit.

Unsere Gesamtkonzeption befindet sich zur Zeit in der Überarbeitung, und steht somit leider nicht zum Download zur Verfügung.

No images found.